Blog Travel & Events

USA | Tipps für Eure Reisevorbereitung | Organisation | Planung

Yep – ich gestehe: ich bin den USA als Reiseland total verfallen!
Ihr möchtet auch gerne in die USA reisen und wisst noch nicht so recht, welche organisatorischen Vorbereitungen Ihr treffen müsst?

Ich stelle Euch hier auf Basis meiner (unserer) Erfahrungen die wichtigsten Infos zur Reiseplanung zusammen – sozusagen die absoluten Basics, die Ihr auf jeden Fall beachten solltet.

Anbei die Links, die Euch helfen, Euch detaillierter zu einigen im Video genannten Punkten zu informieren (eine Vertiefung ist definitiv ratsam!):

ESTA, die offizielle Seite für den Antrag: https://esta.cbp.dhs.gov

CBP (sozusagen der Zoll der USA) informiert auf folgender Seite über Einfuhrbestimmungen:
https://www.cbp.gov/travel/international-visitors/know-before-you-go

Die US-Botschaft in Deutschland informiert auf Deutsch ebenfalls über die US-Einfuhrbestimmungen:
https://de.usembassy.gov/de/faqs/einfuhr/

Informationen des deutschen Zolls über Reisefreimengen, wenn Ihr wieder nach Deutschland einreist, findet Ihr hier:
http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Reisefreimengen/reisefreimengen_node.html

Solltet Ihr eine Reise in die USA planen: ich wünsche Euch einen guten Flug und eine wunderbare, unvergessliche Zeit! 🙂

+++++ACHTUNG+++++

Ich möchte vorab noch darauf hinweisen, dass sich Gesetzeslagen oder Gebühren immer verändern können. Im Video weise ich Euch ja bereits mehrfach darauf hin, dass Ihr Euch auf jeden Fall immer nochmal individuell für Eure jeweilige Reise schlau machen solltet. Für die topaktuellen Informationen könnt Ihr u.a. den unten aufgelisteten Links folgen, informiert Euch aber auch noch über die Gesetzeslagen der jeweiligen Bundesstaaten und ggf. bei Eurer Stadt über die Formalia der Papierbeantragung 🙂

Ich übernehme keine Verantwortung, falls bei Euch Fristen nicht eingehalten werden können oder es zu anderweitigen Problemen im Rahmen der Reisevorbereitungen kommt.

Musik:
Music from Epidemic Sound (http://www.epidemicsound.com)

11 thoughts on “USA | Tipps für Eure Reisevorbereitung | Organisation | Planung

  1. Hallo, danke für das Video.
    Ich würde gerne meine komplette Kamera-Ausrüstung mitnehmen. Weißt du ob das Problematisch ist, als Handgepäck oder besser im Koffer?

  2. Hallo, also erstmal top Video alles gesagt was gesagt werden musste, ich habe mich bei allen informiert aber was ich noch nicht wusste ist der internationale Führerschein Punkt ich bin z.b. car2go Kunde und die sagen ich muss meinen Account in Deutschland deaktivieren und in der USA aktivieren lassen, wie sage ich car-to-go mit welchem Führerschein Nummer bescheid den deutschen oder den internationalen Führerschein? Soweit ich weiß bekommt man für 1 € jetzt mehr Dollar, ich glaube vor einem Jahr war es umgekehrt da war der Dollar mehr wert als der Euro

  3. Ich besitze selber noch keine KK. Geht das auch wenn meine Mutter mit ihrer KK bezahlt?

  4. Meine Erfahrungen mit B1/B2 Visa und Einreise in die USA sind:

    – beim Interview unbedingt einen Kontoauszug mitbringen der min. die letzten 3 Monate aufzeigt und dass man über genügend Kohle verfügt (ca. 20’000.- bis 30’000.- $)
    – nur auf Fragen antworten die einem auch gestellt werden — (keine langen Umschweife oder Geschichten)
    – einen triftigen Grund angeben warum man in die USA reisen will.
    – ein B1/B2 Visum ist 10 Jahre gültig .. ich weiß aber nicht ob dass heißt das man 10 Jahre lang jeweils 6 Monate pro Jahr in den Staaten bleiben kann .. bitte ewt. berichtigen.
    – man kann damit nur 6 Monate in den Staaten bleiben — wichtig !! — mehrfache ein oder Ausreise ist nicht erlaubt !! (Vorsicht bei Durchreisen .. die zählen ewt. auch ..)
    – man ist erst in den Staaten wenn der Herr am Zoll sein OK und den Stempel vergibt .. bitte dann das letztes ausreise – Datum unbedingt dort noch erfragen
    – Zollbestimmungen unbedingt einhalten .. man erspart sich viel Ärger wenn man absolut keine Lebensmittel mit nimmt.
    – Medikamente nur für den Zeitraum und ausschließlich für den Privaten Gebrauch erlaubt. (Bei rezeptpflichtigen Medikamenten wurde ich nie nach einem Rezept gefragt)
    – Adressen oder Kontaktdaten von dort lebenden Personen / Verwandten / Organisationen ewt. bereithalten.
    – Ein Rückflugticket wurde von mir nicht verlangt. (für Notfälle habe ich 2’000.- $ bar dabei)
    – Bei Bargeld nur max 50.-$ Noten besser noch kleinere da man zu 98% alles mit Karte Zahlen kann / muss.
    – Ich bin den PCT gewandert und dort macht Bargeld mehr Sinn .. keine Möglichkeit elektr. zu bezahlen oder die Vergabe von Trinkgelder (für privaten Transport zum Trail)
    – Die einreise ist mit max. 10’000.- $ “cash” (Bargeld) erlaubt .. Debitkarten oder Kreditkarten werden nicht gezählt.
    – Es macht Sinn sich noch 2-3 Personalfotos mitzunehmen falls Dokumente verloren gehen oder so. Bitte nur Fotos von prof. Fotografen die auch die USA Richtlinien kennen.
    – Alle Dokumente (inkl. Visa der im Pass eingeklebt ist) Einscannen und auf eine verschlüsselte Cloud hochladen .. erspart einem viel Ärger.

  5. Super Video! Ich möchte dieses Jahr aufjeden Fall für 2 Wochen in die USA und finde es einfach toll, dass du ein so informatives Video zu diesem Thema gemacht hast. Du siehst echt hübsch aus ^-^

  6. Das mit den Kindern stimmt nicht..! Man kann auch schon für sein Baby ein Biometrischen Reisepass beantragen und man muss somit kein extra Visum beantragen….

  7. Also dass mit dem Visum für Kinder unter 12 ist glaube ich nicht ganz richtig. Wenn die Kinder einen elektronischen Reisepass haben, also kein Kinderreisepass, dann genügt auch das Esta.
    Wenn man für Kinder den normalen elektronischen Reisepass beantragt, wird dort auch ein biometrisches Profil erstellt, außer die Fingerabdrücke, die werden in Deutschland erst ab 6 Jahren genommen, wenn die Eltern es mögen. In den USA werden die Fingerabdrücke erst ab 14 Jahren genommen.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.

  8. Hallo.
    Ein Freund und ich wollen wenn wir 18 geworden sind in die USA reisen. Glaubst du, es wird da Probleme geben, da man in der USA erst mit 21 Volljährig ist? Also ich meine z.B. beim einchecken ins Hotel oder so? Und wie viel Geld braucht man so durchschnittlich (Ohne Hotel, Flug und Transferleistungen) für eine Woche um sich Nahrung und Souvenir zu holen?

Comments are closed.