Europa Profitiert Von Den Spannungen Zwischen USA Und China

Unsererseits wollten wir in diesen Tagen auch noch nach Vilcabamba kommen. Wie wohl viele andere auch, hab auch ich mir zuletzt öfters die Frage gestellt, ob ein USA-Trip derzeit für mich in Frage kommen würde. Zugegeben – allzu weit her ist es mit meinen USA-Reisen bis dato ohnehin nicht, dennoch wäre da das ein oder andere Ziel durchaus reizvoll. Aber: Nein, aktuell habe ich keinerlei Lust diese Pläne in die Tat umzusetzen.

Hello Philipp, ich halte in diesem Zusammenhang ehrlich gesagt nichts von dem Wort Boykott. Was es hier zu lesen gibt, sind die persönlichen Meinungen und Entscheidungen von Menschen, die viel Reisen. Das hat für mich auch so pauschal nichts mit Scheinheiligkeit zu tun. Ich reise tatsächlich auch seit Jahren nicht mehr nach Thailand und andere Länder, wie die Türkei und Russland z. B. stehen aktuell ebenfalls nicht auf meiner Bucket Listing.

Ich kann allerdings absolut nicht verstehen, dass man nicht in die USA reist, um Trumps Politik nicht zu unterstützen. Zum einen wird gerne vergessen, dass nur etwa ein Viertel der US Bevölkerung Trump gewählt hat. Und umgekehrt: unterstützt jemand, der nach Deutschland reist, automatisch Merkels Politik? Wären alle, die nunmehr nicht mehr in die USA reisen, im Falle eines Wahlsieges von Le Pen auch nicht mehr nach Frankreich gereist? Wie sieht es mit der Türkei aus, wie mit Ungarn und Polen, wo sich autoritäre, antidemokratische Strömungen immer breiter machen? Und bereist man dann auch Orte oder Bundesländer nicht mehr, in denen Rechte gröhlend aufmarschieren und anders Aussehende verbal oder tätlich angreifen? (Tatsächliche Überlegungen von mir und auch aus meinem Bekanntenkreis).

Bei Dertour liegen die Buchungen für den Sommer 2018 im Vergleich zum Vorjahr zweistellig im Minus. Tui rechnet damit, nicht die Zahlen von 2017 erreichen zu können, was für den Veranstalter allerdings auch ein sehr gutes USA-Jahr conflict. Der Spezialist Canusa liegt drei bis vier Prozent im Minus, wobei es bis zum vergangenen Dezember noch düsterer aussah. America Limitless berichtet von einem Minus von fünf Prozent. Lediglich FTI verzeichnet nach eigenen Angaben bislang ähnlich viele Buchungen wie im Vorjahr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *