Blog Travel & Events

8 Essentials für deine nächste USA Reise!

Diese 8 Dinge solltest du unbedingt bei der Planung für deine nächste USA Reise beachten! Die Links zu den Punkten im Video findest du gleich hier drunter:

ESTA Antrag: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/
Drohnen Registrierung: https://registermyuas.faa.gov
ADAC Auslandsreisekrankenversicherung: https://www.adac.de/produkte/versicherungen/auslandskrankenversicherung/tarife-und-leistungen/

Wenn euch unsere Videos gefallen würden wir uns riesig über einen Daumen nach oben und ein Abo freuen!

Mehr von uns/über uns gibt es auf: http://www.eyeslovetosee.de

Unser Equipment*:

* Cams
Für die spontanen Shots: http://amzn.to/2eKcDiW
Unsere Hauptkameras: http://amzn.to/2jAfHfi
Unsere neueste Kamera: http://amzn.to/2sIJdDZ
Objektiv für unsere Hauptkamera: http://amzn.to/2kg46Gv
Unsere Actioncam: http://amzn.to/2fp71qO

* Zubehör
Unsere Lieblingsdrohne: http://amzn.to/2g3fTly
Für den guten Ton: http://amzn.to/2jspXuy
Für stabile Shots: http://amzn.to/2fkPqzZ

Hier findet ihr uns im Internet:
* Facebook: http://facebook.com/eyeslovetosee
* Instagram: http://instagram.com/eyeslovetosee

Musik von Epidemic Sound (http://www.epidemicsound.com)

* Das verlinkte Equipment in der Videobeschreibung sind Afilliate-Links. Wenn ihr über die Links etwas kauft, bekommen wir eine kleine Provision, ohne, dass sich der Preis für Euch ändert. Danke für Euren Support!

22 thoughts on “8 Essentials für deine nächste USA Reise!

  1. Tolle Infos 👍🏻👍🏻👍🏻 das mit der SIM Card 👍🏻danke ‚ habe direkt auf Amazon mich informiert, fliege erst im Oktober!
    Alles Gute 👍🏻 mach weiter so
    Lg

    1. Ja danke , freuen uns schon sehr ! meine Kids 15 & 13 können es kaum erwarten !
      Diese Reise haben uns meine Schwiegereltern geschenkt !

    2. Dann schon einmal einen schönen Urlaub 🙂 Schön, dass wir dir helfen konnten 👍👍

  2. Also ein International Führerschein brauchst du nicht es reicht der Normale, der Pass brauchst du eigentlich nur bei der einreise.
    der Führerschein reicht in den USA Als ID und auch eben als Führerschein.
    Amerikanische Polizisten können den lesen wenn du in die USA reist wirst du angeben müssen wo du Wohnst die Daten kann er einfach mit deinem Daten aus dem Führerschein abrufen.

    Wenn du ein Auto in den USA Mietest ist zwar der Auto Vermieter hinterlegt in Fahrzeug Schein, aber in der Dauer der Vermietung bist du der Halter, daher auch auf das Auto Registriert.

    1. Danke für deinen Input! Beim Führerschein stimmen wir dir nur teilweise zu. Praktisch braucht man tatsächlich keinen, aber theoretisch ist er nötig und deswegen ist es keine schlechte Idee, ihn dabei zu haben – zumal er recht unkompliziert und günstig zu haben ist.

  3. Zunächst mal ein Dankeschön für Deinen informativen Beitrag!

    Wir sind in gut zwei Wochen wieder in den Vereinigten Staaten, deswegen kam ich auf Dein Video.

    Zuletzt war ich vor zwei Jahren in Kalifornien, damals interessierte der internationale Führerschein zumindest bei der Autoanmietung nicht (bei enterprise, LAX). Auch bei einer Polizeikontrolle genügte die deutsche Fahrerlaubnis im Kreditkartenformat. Zumindest in meine Fall kam also nie die Frage auf, den Internationalen vorlegen zu müssen. Da mögen andere Leute vielleicht unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben?

    Was meiner Meinung nach sinnvoll sein kann, ist sich vorab mit den Verkehrsregeln ein wenig vertraut zu machen. Auch wenn normalerweise gesunder Menschenverstand ausreicht. Weil vieles gleicht dem, was in Deutschland üblich ist. Google hilft; So gibt es neben Foren etwa kostenlos das offiziell ausgegebene pdf-Format “California Driver Handbook”. Dies ist auf englisch sowie spanisch erhältlich und wird, vermutlich jährlich, aktualisiert. Darin findet man dann doch ein paar Besonderheiten. Etwa, dass bei gewöhnlicher, roter Ampel auch ohne gesonderten Hinweis rechts abgebogen werden darf, unter Beachtung des vorfahrtberechtigten Verkehrs. Das gleicht unserem manchmal an Ampeln angehängten Grünpfeil-Schild, nur das eben dieser gesonderte Hinweis dort nicht besteht. Weitere Missverständnisse vorbeugen kann, zu wissen, wie man sich als Autofahrer bei einer Polizeikontrolle verhalten soll, welches Verhalten üblicherweise erwartet wird, z.B. bei Dunkelheit die Innenraumbeleuchtung anschalten, Hände sichtbar an das Lenkrad, und nur auf Aufforderung, und wenn, dann ohne Hast aussteigen.

    Ganz am Anfang bei der Ankunft vereinfacht es die Einreise, wenn man sich für den Beamten der Einwanderungsbehörde ein paar Worte zu recht legt; Gewöhlicherweise wird nach dem ersten Anlaufpunkt in den Vereinigten Staaten gefragt, dass kann die Adresse eines gebuchten Hotels oder einer Kontaktperson sein. Häufig ist auch die Nennung einiger Eckpunkte des Reiseverlaufs von Interesse. Wenn auf ein paar gezielte Fragen ebenso plausible Antworten gegeben werden, so erspart dies weitere Nachforschungen.

    1. @+eyeslovetosee Danke nochmal für Deine Antwort. Ja, der internationale Führerschein ist beim Landratsamt relativ unkompliziert zu beantragen und recht schnell ausgestellt, gilt im Falle der USA auch für drei Jahre. Also lieber machen, dann ist man für alle Fälle gewappnet, das ist schon richtig. Die Staaten sind definitiv ein Land für Autofahrer, gut ausgebaute Straßen, große Radien an vielen Auf- und Abfahrten, und auch die vielen Spuren auf den großen Strassen lassen “keep your lane” dort zumindest sinnvoller erscheinen, als ein Rechtsfahrgebot.

    2. Hi, Danke für deine ausführliche Antwort! Der internationale Führerschein ist tatsächlich nicht immer notwendig. Bei der Autovermietung am wenigsten. Allerdings kann es theoretisch schon passieren, dass man eventuell an die „falsche Person“ gerät und man ihn braucht – denn der europäische ist nunmal für einen Amerikaner grundsätzlich nicht lesbar. Deshalb erweitert er ja unseren Führerschein mit verschiedenen, gängigen Sprachen, wie eben englisch.
      Da er nicht viel kostet und recht unkompliziert zu bekommen ist, würde ich es generell empfehlen.

      Das mit dem rechts abbiegen finde ich super. Schade, dass es diese Regel nicht grundsätzlich auch in Deutschland gibt. Ansonsten muss man sich vor allem auf der Autobahn daran gewöhnen, dass man auf jeder Seite überholen kann. Ist aber nach kurzer Eingewöhnung auch kein Problem und sogar ganz angenehm. Erhöht auch die Umsicht.

  4. Sehr informativ, danke Dir.

    Was aber machst Du zolltechnisch bezogen auf Deine Ausrüstung? Wie gehst Du da vor? Meldest Du diese irgendwo an, oder lässt Du Dir einen “Schrieb” ausstellen, daß Dir alle “Bestandteile” bereits vor Reiseantritt in Deinem Besitz waren?

    Und wie versicherst Du diese?

    1. Nee da brauchst du dir keine großen Sorgen zu machen. Wenn deine Sachen nicht gerade brandneu sind sieht man das sowieso. Außerdem hat man ja von teuren Sachen wie Kamera etc. sowieso (hoffentlich) noch eine Rechnung entweder zuhause oder irgendwo im E-Mail Postfach. Bei Handys kann der Zoll eindeutig feststellen ob es sich um ein europäisches oder amerikanisches Gerät handelt (über die IMEI). Ich habe tatsächlich keine besonderen Maßnahmen unternommen..

  5. Vielen Dank für die Information. Jetzt weiß wie ich mich vorbereiten kann, wenn ich mal in die 🇺🇸 möchte. 👍🏻😉

  6. Endlich einer der klare Worte findet statt 90% des Videos über Schwachsinn zu reden 😀 Sehr hilfreich danke für das Video

Comments are closed.